Wolfsnews

News vom 18.02.2020
Kranker Wolf im Thurgau abgeschossen
Der seit etwa Anfang Jahr im Kanton Thurgau und angrenzenden Regionen lebende Wolf wurde abgeschossen. Dies nachdem die Symptome der Räude sichtbar stärker wurden und auch das Verhalten des Tieres änderte - es verringerte seinen Aktionsradius zusehends. Das teilten die Thurgauer Behörden heute mit. Die Gruppe Wolf Schweiz hatte schon letzte Woche darauf hingewiesen, dass das Tier offensichtlich erkrankt ist und sein auffälliges Verhalten mit dem Eindringen in Ställe darauf zurückzuführen sein dürfte. Dies hat sich nun bestätigt. Das Konzept Wolf Schweiz erlaubt den Kantonen den Abschuss von kranken und verletzten Wölfen jederzeit.


Wolfsnews
Pressemitteilungen